Rosenquarz - Bedeutung & Wirkung | www.thomas-raschke.de ▷ Heilsteine, Salomokarten, Kartenlegen, Engel, Kartenlegen - Thomas Raschke
www.thomas-raschke.de ▷ Heilsteine, Salomokarten, Kartenlegen, Engel, Kartenlegen ~ 2017.11.14

Rosenquarz - Bedeutung & Wirkung

Der Rosenquarz ist eine der beliebtesten Varietäten von Quarz. Bereits seit der Antike wird er für die Fertigung verschiedenster Kunstgegenstände und für Schmuckstücke genutzt. In der Steinheilkunde wird davon ausgegangen, dass Rosenquarz die Wirkung von Elektrosmog mildern kann. Traditionell kommt der Kristall zudem zum Einsatz um vor den Strahlen von unterirdischen Wasseradern zu schützen.

Die Farbe von Rosenquarz

Die rosafarbenen Nuancen des Rosenquarzes gaben den Ausschlag für die Namensgebung des Edelsteins. Sie können zwischen einem sehr hellen und zarten Rosa mit hoher Transparenz und einem mittelkräftigen Rosa mit milchiger oder trüber Transparenz variieren. Klarer Rosenquarz mit leichter Färbung erhält seine Farbe durch Aluminium und Phosphor, die nachfolgend durch den Zerfall von Kaliumisotopen einer natürlichen ionisierten Strahlung ausgesetzt sind – besonders transparente Exemplare sind sehr selten und entsprechend begehrt. Eine trübe Färbung des rosafarbenen Quarzes entsteht durch Dumortieriteinschlüsse, sowie Eisen und Titan. Die Färbung der Steine muss nicht einheitlich sein, oftmals finden sich in einem Exemplar verschiedene Farbnuancen und eine unterschiedliche Transparenz.

Die Herkunft von Rosenquarz

Zu finden ist der Rosenquarz zusammen mit anderen Mineralen vor allem in grobkörnigem magmatischem Gestein und in Quarzgängen. Einer der wichtigsten Fundorte für Rosenquarz ist Brasilien, doch auch auf Madagaskar, in Südafrika, Indien und einigen Bundesstaaten der USA gibt es Vorkommen.
Der Rosenquarz und seine Bedeutung
Um den Rosenquarz wurden viele Legenden ersonnen, die vor allem in tiefer Verbindung zur Liebe stehen. Ihre Basis haben diese Sagen bereits in der Antike, denn die Römer und Griechen nahmen an, dass der zarte rosafarbene Stein sich für verschiedene Liebeszauber eignen würde. So erzählte man sich im antiken Rom, dass der Gott der Liebe, Amor, den rosafarbenen Stein auf die Erde mitgebracht hat um Liebe und Fruchtbarkeit zu verteilen.

Der Rosenquarz und seine Wirkung

Der Rosenquarz repräsentiert in der Steinheilkunde die bedingungslose Liebe und gilt als einer der wichtigsten Steine für die Dinge des Herzens. Mitgefühl, Einfühlungsvermögen und Vergebung sollen durch den rosafarbenen Edelstein erhöht werden können. Als Begleiter nach dem Verlust geliebter Personen, kann der Rosenquarz stützen und lindern. Eine unterstützende Wirkung soll der Rosenquarz bei Alzheimer, Demenz und Parkinson aufweisen. Des Weiteren wird der Edelstein basierend auf den antiken Überlieferungen als Verstärker der Fruchtbarkeit eingesetzt. 
 

Die Besonderheiten von Rosenquarz

Der Rosenquarz reagiert empfindlich auf höhere Temperaturen und kann auf Dauer unter starkem Sonnenlicht seine Farbe verlieren. Zudem zeichnet sich der zartgefärbte Edelstein, anders als die meisten Quarzvarietäten, durch eine erhöhte Neigung zur Brüchigkeit bei stärkeren Schlägen aus. Unbedingt gilt zu beachten, dass der Rosenquarz sich nicht für die Anwendung in der Sauna eignet – durch seine Struktur können sich bei starker Erhitzung und Abkühlung Splitter lösen, die wie Geschosse durch die Sauna fliegen und zu Verletzungen führen können.

Rosenquarz Reinigung, Entladung und Aufladung

Der Rosenquarz sollte regelmäßig gereinigt werden, vor allem, wenn er direkt auf der Haut zur Anwendung kommt. Dies erfolgt am besten unter lauwarmem, fließendem Wasser. Auch eine nächtliche Entladung über Hämatit ist möglich. Aufgeladen wird der Rosenquarz mithilfe von Bergkristall.
go_up