Schwarzer Turmalin - Bedeutung & Wirkung | www.thomas-raschke.de ▷ Heilsteine, Salomokarten, Kartenlegen, Engel, Kartenlegen - Thomas Raschke
www.thomas-raschke.de ▷ Heilsteine, Salomokarten, Kartenlegen, Engel, Kartenlegen ~ 2017.11.14

Schwarzer Turmalin - Bedeutung & Wirkung

Der Schwarze Turmalin ist als eines der ansprechendsten schwarzen Minerale bekannt und bildet interessante, opake Kristalle aus. Unter Sammlern sind große und glänzende Exemplare des Edelsteins besonders beliebt. Der Schwarze Turmalin wird auch als Schörl, im Englischen Schorl, bezeichnet. Dieser Name geht vermutlich auf die historische Bezeichnung einer sächsischen Gemeinde zurück. 

Die Farbe des Schwarzen Turmalins

Der Turmalin im Allgemeinen setzt sich aus verschiedenen Mineralien zusammen und kann deswegen ein breites Farbspektrum bieten. Der einzigartige Schwarze Turmalin besitzt eine dunkle, schwarze Färbung und gilt als besonders interessant. Anders als die anderen Turmaline ist der Schörl nicht transparent, sondern immer undurchsichtig.
 

Die Herkunft des Schwarzen Turmalins

Ursprünglich wurde der Turmalin in Sri Lanka entdeckt und fand über die Holländische Ostindienkompanie seinen Weg nach Europa. Hier wird der Schwarze Turmalin unter anderem an einigen Fundorten in Italien, Portugal und Schweden abgebaut. Vorkommen des Schörls gibt es in Deutschland zum Beispiel im sächsischen Erzgebirge. Hochwertige Exemplare kommen zudem aus vielen Teilen der Welt, wie Pakistan, Afghanistan, Brasilien, Kanada, Namibia und Madagaskar. 

Der Schwarze Turmalin und seine Bedeutung

Im alten China wurde der Turmalin vermehrt für Schnitzarbeiten genutzt, die bis heute in Museen ausgestellt werden. Besondere Exemplare sind die Schnupftabakdosen aus diesem Edelstein. Im antiken Indien fand der Turmalin Anwendung bei Zeremonien, die zur inneren Einsicht führen und dabei helfen sollten, das Gute zu erkennen. In der Alchemie war der Turmalin begehrt, denn man glaubte, er würde mit dem legendären Stein der Weisen in Zusammenhang stehen. Bis heute wird der Stein von verschiedenen Ureinwohnern in Afrika, den USA und in Australien als Glücksbringer geschätzt. Es gibt zudem den Glauben, dass der Turmalin den Schamanen und Medizinmännern ihre Kräfte verleihen kann.
 

Der Schwarze Turmalin und seine Wirkung

Der Schwarze Turmalin wird eingesetzt um vor negativen Energien zu schützen. Diese können auf Elektrosmog oder anderen geopathologischen Kräften basieren, aber auch auf den Energien anderer Menschen. Blockaden und Störungen, die durch diese Kräfte auftreten, können durch den Schörl aufgelöst werden, so dass die Energien wieder frei und gleichmäßig fließen können. So kann der Edelstein bei der Harmonisierung helfen und die Arbeit der Chakren aktivieren und ausbalancieren. Auf diese Weise kann der Schwarze Turmalin auch zu mehr Selbstbewusstsein verhelfen, das unter anderem für die Erfüllung der eigenen Wünsche gefragt ist. In der Steinheilkunde gilt der Turmalin zudem als Stein der Künstler und Autoren. 

Die Besonderheiten des Schwarzen Turmalins

Mit Hilfe des Schörls sollen sich Narben behandeln und lindern lassen. Hierfür wird mit dem Edelstein immer wieder über die betroffene Hautstelle gestrichen um negative Energien aufzunehmen und das Hautbild zu verbessern.
 

Schwarzer Turmalin Reinigung, Entladung und Aufladung

Die Reinigung und Entladung des Schwarzen Turmalins erfolgt durch das Spülen unter fließendem, lauwarmem Wasser. Aufgeladen wird der Edelstein einige Stunden im Sonnenlicht.
 
go_up