Spirituelle Symbole  | www.thomas-raschke.de ▷ Heilsteine, Salomokarten, Kartenlegen, Engel, Kartenlegen - Thomas Raschke

Spirituelle Symbole 

Die spirituellen Symbole ziehen sich als roter Leitfaden durch die Religionen und Kulturen der ganzen Welt. Es kann sich um einfache geometrische Formen handeln, die unterschiedlich kombiniert und angeordnet werden. Doch nicht selten kommen auch Objekte und Erscheinungen aus der Natur als Vorlage zum Einsatz. Zu finden sind diese Symbole unter anderem auf Ritualgegenständen, eingestickt in Kleidung oder in Stein gemeißelt. Das Besondere an den spirituellen Zeichen ist nicht nur ihr harmonischer Aufbau, sondern auch ihre tiefe Wirkung auf das Unterbewusstsein. So bedeuten sie mehr als das, was mit bloßem Auge gesehen werden kann.

Esoterische Symbole und ihre Bedeutung

Seit vielen Jahrtausenden sind Symbole aus der menschlichen Kultur nicht wegzudenken. Sie finden sich bereits in der Höhlenmalerei, zeigen sich in den Fahnen verschiedener Dynastien und Länder und werden in der Neuzeit auch als Firmenlogos eingesetzt. Wie die Symbole zu ihrer Bedeutung kamen, liegt häufig im Alltag der Vergangenheit einer Kultur begründet. So gilt zum Beispiel der Lotus als spirituelles Zeichen vor allem in östlichen Religionen, wie dem Buddhismus. Hier ist die Pflanze in der Natur sehr verbreitet und gehört zum Alltag der Menschen. Da ihre Wurzeln im Schlamm stecken, ihr Stiel durch das freie Wasser verläuft und ihre schöne Blüte auf der Wasseroberfläche schwimmt, wird sie vor allem mit der Erleuchtung in Verbindung gebracht und wurde somit zu einem entsprechenden Zeichen. Im Volksglauben werden vielen Zeichen oder Mustern magische Kräfte zugeordnet. Diese mystischen Symbole und ihre Bedeutung haben ihre Ursprünge mitunter soweit in der Vergangenheit, dass sie nur schwer zurückzuverfolgen sind. Dennoch haben sie ihre Allgemeingültigkeit über viele Jahre hinweg wahren können und haben deswegen bis heute nichts von ihrer Wirkung auf den Menschen eingebüßt.
 
  • Seit Jahrtausenden in den weltweiten Kulturen verankert
  • Bedeutung oftmals im Alltag der Vergangenheit zu finden
  • Wirkung über lange Zeit erhalten

Die Kraft der esoterischen Symbole

In ganzheitlichen Heilverfahren und der traditionellen Volksmedizin spielen die spirituellen Zeichen eine wichtige Rolle, da hier der Mensch als Teil eines Ganzen gesehen wird. Obwohl es sich zuweilen um sehr simple Formen handelt, haben die Darstellungen dennoch eine tiefe Wirkung, die einen unentfremdeten Zustand darstellen. Meist sind sie Jahrtausende alt und haben ihre ursprüngliche Bedeutung nie verloren. Die Zeichen der Esoterik gelten also als die Essenz von etwas und sind sehr energiereich. Dabei erschaffen sie nicht selbst positive Kräfte, sondern leiten diese über ihr spezielles Muster. Weit über das bewusste Denken hinaus wirken diese Kräfte auf das Bewusstsein, sodass eine gemeinsame Energie entsteht, die sich immer weiter bis zur Manifestation verdichtet. Durch dieses Kraftpotential sind sie in der Lage, auf die Intuition und die Emotionen zu wirken.
 
  • Wichtig für traditionelle Heilverfahren
  • Darstellungen eines unentfremdeten Zustandes
  • Leiten positive Energien
  • Bewusstsein und Symbol vereinen Energie bis zur Manifestation
  • Wirkung auf Emotionen und Intuition

Spirituellen Zeichen: Botschaften ohne Worte

​​​​​​​Bis heute verwenden viele Völker, die in enger Symbiose mit der Natur leben, kraftvolle spirituelle Symbole in ihrem Alltag. Dazu gehört zum Beispiel die buntgemusterte Kleidung der Inka-Nachfahren in Peru. Die verschiedenen Muster und Farben dienen hier nicht nur zur Zierde, sondern auch als eine Art Kommunikation. Durch ihre Energien werden Botschaften transportiert, die keine Worte benötigen und weitaus mehr Informationen enthalten, als es ein einzelnes Wort übermitteln könnte. Besonders interessant ist hierbei, dass viele der Informationen das Bewusstsein nur streifen und dann direkt auf die Seele und den Geist einer Person treffen. Von dort aus stehen die Energien des spirituellen Zeichens dem gesamten Organismus zur Verfügung.
 
  • Muster und Farben als Kommunikation
  • Symbole transportieren Botschaften ohne Worte
  • Wirken direkt auf Seele und Geist

​​​​​​​Symbolkraft im Alltag nutzen

​​​​​​​Die esoterischen Symbole sind als eine Art Repräsentant zu verstehen, der besonders im spirituellen Sinne eine besondere Emotion oder einen bestimmten Gedanken widerspiegelt. Sie werden nicht nur genutzt, um verschiedene Eigenschaften zu symbolisieren, sondern auch für die religiöse Einkehr, die Meditation, die Besinnung und zudem für künstlerisches Schaffen. Im Zusammenspiel zwischen Symbol und Bewusstsein kann der Geist zu  innerer Ruhe finden und so Ideen und Gedanken aus den Tiefen der Seele emporsteigen lassen. Regelmäßige Achtsamkeit über einen langen Zeitraum ist hier der Schlüssel zum energetischen Austausch mit den spirituellen Zeichen.
go_up