Zedernuss | www.thomas-raschke.de ▷ Heilsteine, Salomokarten, Kartenlegen, Engel, Kartenlegen - Thomas Raschke
<em>Basic page bearbeiten</em>: Zedernuss - www.thomas-raschke.de ▷ Heilsteine, Salomokarten, Kartenlegen, Engel, Kartenlegen

Zedernuss

 
Diese Nuss Art wird  auch Königin oder
Perle der Taiga genannt!
Die Zeder, eine sibirische Zirbelkiefer, wird seit Jahrhunderten
von den Bewohnern Sibiriens sehr geschätzt.
Nicht nur weil sie ein sehr wertvoller Holzlieferant ist,
vor allem ist diese eine sehr hochwertige Quelle für ihre
nährstoffreichen Früchte, den ZEDERNÜSSEN!
 
Die sibirische Zeder kann bis zu 800 Jahre alt werden
und bis zu 40 Meter hoch. Ihr wird nachgesagt das sie
der frosthärteste Baum der Erde sei.
Dieser Kiefer wächst sehr langsam und
bildet erst nach ca. 30 Jahren die ersten Zapfen
mit ihren wertvollen Samen.
 
Zedernkerne sammeln wichtige Nährstoffe durch
das 2 - 4 jährige reifen am Baum.
Der immergrünen Zeder sagt man nach, sie fange
die Energiestrahlen aus dem kosmischen Raum ein
und speichert sie in ihren Nadeln.  
Somit sei sie ein Speicherort kosmischer Lichtenergie.
 
Die Ernte ist eine sehr aufwendige Arbeit,
die nur von Hand zu erledigen ist.
Die Zeder wächst auf sehr kargen Böden
und wird nie mit künstlichem Düngemittel versorgt
bzw. mit Insektiziden behandelt.
Daher ist diese Frucht, die Zedernuss, vollkommen rein!
 
Zedernüsse schmecken leicht süßlich, leicht harzig.
 
Zedernüsse enthalten:
- 90% ungesättigte Fettsäuren
- Mineralstoffe und Spurenelemente: Eisen, Kalzium,
  Magnesium. Kalium, Zink, Kobalt, Jod, Mangan
- reich an Phosphatiden, wobei Lecithin eine wichtige Rolle
  in Wachstumphasen spielt
- Vitamin E und B
- pflanzliches Eiweiß (essentielle Aminosäuren)
- arteigene Pinol- und Pinolensäure
 
Wirkung der Zedernuss:
- hilft gegen Müdigkeit
- erhöht die Leistungskraft
- stärkt das Immunsystem
- Leber-, Darm- und Gallefunktion sowie der Fettstoffwechsel
  werden positiv beeinflusst
- Haut, Nägel, Haar und Knochen werden mit wichtigen
  Mineralien versorgt
- wirkt unterstützend gegen Allergien
- man sagt ihr verjüngende Eigenschaften nach
 
Wie kann man die Zedernuss verwenden:
- pur zum Knabbern
- auf Salate streuen
- in Smoothies beimischen
- ins Müsli
- geröstet zu Reisgerichten und Gemüse
- ideal auch in Pesto oder anderen Soßen
 
Wunderbar kann man aus diesen hochwertigen
Nüssen Öl herstellen. Dieses Zedernöl ist
bernsteinfarben und schmeckt sehr nussig.
Es wird im Kaltpressverfahren hergestellt,
somit bleiben die Inhaltsstoffe fast vollständig erhalten.
Ein positives und sehr wertvolles Abfallprodukt
aus diesem Kaltpressverfahren sind die Zedernflocken  
oder auch Zederntreste genannt.
Sie enthalten sehr viel Eiweiß. Sehr zur Freude
für gesundheitsbewusste Sportler da diese eine
gute Alternative für tierisches Eiweiß ist.  
 
Verwendung des Zedern – Öl:
- bei brüchigen Nägel
- als Nahrungsergänzung bei Unterversorgung
- bei Haarausfall
- psychischer und physischer Belastung
- trockener oder spröder Haut
- als Massageöl
 
Dieses Öl kann natürlich auch zu allen Salaten
bzw. zu rohköstlich Suppen oder anderen Speisen
verwendet werden.  
Die Zedernuss ist somit eine wahre Schatzkammer
für unseren Körper und die Seele!

 
Im Buch: "Anastasia - Tochter der Taiga"
stehen folgende Zeilen über die sibirische Zeder:
                             
„Gott hat die Zeder als Speicher der kosmischen Energie
geschaffen. Selbst ein winziges Zedernstück enthält mehr
Energie als alle von Menschen erbauten Energieanlagen
auf der Erde insgesamt. Die Zeder nimmt die Energie
des Kosmos auf und gibt sie nötigenfalls an uns
Menschen aber auch an alle Lebewesen und den Pflanzen
bei Bedarf weiter“
 
go_up